Die „zentrale Havariewarnung“ SORZ stand ab den MiG-21 M und der MiG-21 UM (Doppelsitzer) zur Verfügung. Sie bestand aus einem roten Taster im zentralen Blickfeld des Piloten. Begann dieser Taster zu blinken, sollten laut des Handbuch HB 101/5/002 “ Für den Flugzeugführer Verhalten in besonderen Fällen während des Fluges auf den Flugzeugen 94, 96, 76, 68, 69″ folgende doublierende Leuchtfelder kontrolliert werden
  • Entnahmebehälter
  • Kabinendachverriegelung
  • Ausfall Gleichstromgenerator
  • Ausfall Wechselstromgenerator
  • Brand
  • Kraftstoffvorrat 450 Liter
  • Abfall des Hydraulikdruckes im Hydraulikverstärkersystem
  • Abfall des Hydraulikdruckes im Hydraulikhauptsystem
und der konkret eingetretene Gefahrenzustand ermittelt werden. Weiter heißt es:
„Nach dem Einleiten der erforderlichen Maßnahmen entsprechend des konkreten Ausfalls ist durch Drücken der Knopflampe „SORZ“ das Störsignal zu löschen und entsprechend den Festlegungen des Handbuches der konkrete Gefahrenzustand zu beseitigen.
Nach dem Drücken der Knopflampe ist die Anlage „SORZ“ zur Aufnahme weiterer Störsignale einsatzbereit.
Das Signal auf dem entsprechenden doublierenden Leuchtfeld wird damit nicht gelöscht.
Menü schließen