Das Funkmessvisier RP-21

Die folgenden Seiten enthalten die „A 101/1/352, Funkmessvisier RP-21„. Diese legt die Nutzung des Funkmessvisiers in den Modifikationen MiG-21 SPS/M/MF fest und war eingestuft als VVS (Vertrauliche Verschlusssache). Das bedeutete, dass diese Unterlagen in der VS-Stelle lagerten und nur von Berechtigten gegen Unterschrift empfangen werden durften. Nichts desto Trotz musste Alles was hier drin stand sozusagen „im Schlaf“ beherrscht werden.

1. kurze Beschreibung des FMV und taktisch-technische Daten
1.1. Beschreibung
1.2. wichtige taktisch-technische Daten
Lage der Bedienelemente und Anzeigegeräte des RP-21 in der MiG-21 SPS
Lage der Bedienelemente und Anzeigegeräte des RP-21 in der MiG-21 M/MF
2. Bedienelemente und Anzeigegeräte des RP-21
3. Antennendiagramme
3.1. Allgemeine Hinweise
3.2. Stellung des Antennendiagramms in Abhängigkeit der Bewaffnungsvariante
3.3. Antennendiagramme in der Betriebsart „Schutz vor Erdstörungen“
4. Sichtgerät
5. Betriebsarten (BA)
5.1. Übersichtsbetrieb
5.2. Übergangsbetrieb
5.3. Zielbetrieb
5.4. BA „Fixierter Strahl“
5.5. BA „Schutz vor Erdstörungen“
5.6. BA „Aktive Störungen“
5.7. BA „Passive Störungen“
5.8. BA „Entfernungsmesser“
6. Automatische Kontrolle des FMV
6.1. Kontrollpult CD-41KTP
6.2. Kontrolletappen
7. Allgemeine Hinweise zur Nutzung
7.1. Auffassungsentfernungen
7.2. Erfassungsbedingungen
7.3. Besonderheiten
8. Abfangen in mittleren und großen Höhen
9. Abfangen in der unteren Einsatzhöhe (UEH)
10. Abfangen mit großen Annäherungsgeschwindigkeiten
11. Abfangen bei Funkmessstörungen
11.1. Allgemeines
11.2. Aktive Funkmessstörungen
11.2.1. Impulsstörungen
11.2.2. Rauschstörungen
11.3. Passive Funkmessstörungen
12. mögliche Fehler des FMV
13. Begriffsbestimmungen
Vorschrift Funkmessvisier
Menü schließen