Bestand Technik Dezember 1960

MiG-17F
28

MiG-17
15

MiG-15UTI
14

JAK-18A
1

11.11.1960

die 3.Fliegende Staffel, Kommandeur Hptm. Novotny, wird vom Minister für Nationale Verteidigung als „Beste Staffel“ ausgezeichnet

01.01.1961

Umbenennung des FG-7 in JG-7 (Jagdfliegergeschwader 7)
Das sicherstellende Fliegertechnische Bataillon-2 wird in Fliegertechnisches Bataillon-7 umbenannt

16.03.1961 (14:15)

MiG-15 UTI (76), der dritte Landeunfall innerhalb eines Jahres, auch hier springt das Flugzeug nach der Landung und überrollt in Folge dessen das Ende der Start-und Landebahn, FF Ltn. M.Seifert und Ultn.Ziermeier

16.04.1961

Das ebenfalls am FP Drewitz stationierte JG-9 verlegt zum Flugplatz Peenmünde auf der Insel Usedom

13.08.1961

Das Geschwader wird im Rahmen der grenzsichernden Maßnahmen (Mauerbau) in Alarmbereitschaft versetzt

Bestand Technik Dezember 1961

MiG-17F
28

MiG-17
15

MiG-15UTI
13

JAK-18A
1

01.10.1961

Herauslösung des FG-7 und des FTB-7 aus der 3.LVD (Luftverteidigungsdivision) und Eingliederung in die 1.LVD

November 1961

die Zieldarstellungsstaffel des Kommandos LSK/LV wird auf den Flugplatz Drewitz verlegt und dem Kommandeur des JG-7 als 4.Staffel operativ unterstellt

Dezember 1961

75 Flugzeuge vom Typ MiG-17 „glatt“ werden als eine weitere Geschenkpackung durch sowjetische Flugzeugführer nach Drewitz geflogen