Bestand Technik Dezember 1979

MiG-17F
26

MiG-15UTI
10

MiG-21SPS
16

MiG-21M
27

MiG-21US/UM
6

IL-28
7

JAK-18A
1

Ende 1970

werksneue MiG-21M aus dem Herstellerwerk in Moskau werden ohne Hoheitsabzeichen und taktischen Nummern von sowjetischen Piloten nach Drewitz überführt

15.01.1971 (12:40)

MiG-21US (222),
in Folge des Versagens der Triebwerkssteuerung (Drosselhebel, 2.Kabine) verlässt das Flugzeug nach der Landung die Start-und Landebahn mit hoher Geschwindigkeit und kommt erst bei der Kollision mit Bäumen zum Stillstand, FF Hptm. R. Straßburg, 2.FF Hptm. W. Stenzel,

Die 3.JS (Kommandeur Mj. Seifert) verlegt nach Rothenburg/Neiße und beginnt mit den in die 3.JS versetzten Absolventen der OHS die Umschulung auf die MiG-21

13.04.1971 (12:04)

MiG-21M (502), 2 km südwestlich der Ortschaft Ostritz bei Görlitz,
Katapultierung nach unklarer Fluglage, FF Ltn. G.Skulme,

22.04.1971

Aufstellung der 1. und 2.JBS, des Stabes und der KRS-31 eines künftigen Jagdbombenfliegergeschwaders (JBG) und Eingliederung in das JG-7

23.04.1971

Abgabe der Zieldarstellungsstaffel ZDS-21 im vollen Bestand an die 3.LVD,

24.04.1971

Verlegung der ZDS-21 nach Neubrandenburg und Unterstellung der 3.LVD, Umbenennung in ZDS-33

01.07.1971

Übernahme des DHS durch die 1.JS mit MiG-21SPS

23.07.1971 (15:12 Uhr)

MiG-21M (565), Kaltenborn bei Guben,
ungeiches Ausfahren der Landeklappen, zu spät katapultiert, da FF offenbar versucht, das Flgz. von bewohntem Gebiet wegzusteuern, FF Ltn. K. Mickin †

02.08.1971 (17:25)

MiG-21SPS (767)
auf Grund von Steuerfehlern landet das Flugzeug im überzogenen Flugzustand auf dem Heck, FF OSL Otto

19.09.1971

Eingliederung der 2.JS in das DHS mit MiG-21M

01.10.1971

Aufbau des JBG-31 ist abgeschlossen, Technik MiG-17F, Kommandeur Oberst Baarß

Bestand Technik April 1971

MiG-21SPS
19

MiG-21M
26

MiG-21US
3

MiG-17F
25

MiG-15UTI
12

Bestand Technik Oktober 1971

MiG-21SPS
19

MiG-21M
25

MiG-21US
6